• BACKEN AUF TUFFSTEIN
    Urtradition - Urgeschmack
  • BACKEN AUF TUFFSTEIN
    Die Rückkehr des Ur-Geschmacks
  • Ihr Alleinstellungsmerkmal
    Natürlich - Ursprünglich
  • Geboren im Feuer der Vulkane
    TUFFSTEIN
  • BACKEN AUF TUFFSTEIN
    Mehr Geschmack - Mehr Erfolg
  • Backen nach Urtradition
    Großartige Produkte für mehr Erfolg

Mehr Volumen, schönere Porung, lockerere Kruste

... und deutlich längere Frischhaltung der Brote. Auf Tuffstein wird das mit Abstand leckerste Brot gebacken!

 

Was ist Tuffstein ?

Tuffstein verdankt seine Entstehung der Vulkantätigkeit in der Osteifel. Tuffstein ist ein Naturprodukt und besteht zu über 75% aus sogenannten „Pyroklasten“. Gesteinsteile die - bei Vulkanausbrüchen vor 100.000 bis 600.000 Jahren - durch Fragmentierung zu Staub oder Asche geworden sind und sich über die Jahrtausende verfestigt haben. Tuffstein gibt es in vielfältiger Güte und Dichte aber nur wenige eignen sich zum Backen.


Und was macht Tuffstein so einzigartig?


Die backtechnischen Vorteile von Tuffstein liegen in der Dichte des Materials. Tuffstein hat viele Lufteinschlüsse und ist ein relativ leichter Stein. So hat Tuff ein spezifisches Gewicht von ca. 1,5 - 1,7
Stahl, auf dem heute sehr viel gebacken wird, hat ein spezifisches Gewicht von 7,9 !

Aufgrund der vielen Luft - und Gaseinschlüsse nimmt Tuffstein relativ wenig Energie (Wärme) auf. Die Wärme wird daher nur sehr langsam an das Backgut weitergegeben. Damit fördert man die Entwicklung des Teiges im Backofen, d.h. gleichmäßige und sanfte Wärmeübergänge. Das Produktvolumen wird größer, das Porenbild offener und die Kruste stabiler. Mit Tuffstein wird verhindert, dass die Produkte (wie bei Stahl, Granit oder Kunststein) "aufbrennen".

Dadurch, dass die Wärme über mehr Fläche in den Kern des Produkts übertragen wird, wird die gewünschte Kerntemperatur schneller erreicht. So ergeben sich kürzere Backzeiten und das spart deutlich Energie.


Umrüsten auf Tuffstein - erfahren Sie hier mehr.

    Vorteile

  • gleichmäßige und sanfte
        Wärmeübergänge
  • Produktvolumen wird größer
  • ein offeneres Porenbild
  • stabilere Kruste
  • spart Energie

Mehr Informationen

finden Sie im Infoflyer


Hier downloaden